Keine passenden Ratten gefunden?

 

Falls wir gerade nicht die passenden zukünftigen Mitbewohner für dich in unserer Vermittlung haben, kannst du uns jederzeit gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anschreiben. Wir haben sehr gute Kontakte zu umliegenden Ratten-Nothilfen und vielleicht findet sich ja dort die richtige Rudelergänzung oder das anfängergeeignete "Starterpaket" :)

Transporte können wir organisieren.

Unsere Abgabebedingungen im Überblick

Die Schutzgebühr beträgt 5€ je Ratte, bei kastrierten Männchen 20€. Diese Schutzgebühr wird vollständig für die Versorgung und Pflege von Notfalltieren verwendet und deckt die tatsächlich anfallenden Kosten nicht mal ansatzweise.

Die Vermittlung erfolgt nach positiver Vorkontrolle, bei der wir uns Käfig und Auslauf im neuen Zuhause vorab anschauen. Nach 1-2 Monaten erfolgt eine angemeldete Nachkontrolle.

Bei der Übergabe der Tiere wird der Vermittler und der Aufnehmer einen Schutzvertrag des VdRD e.V. unterzeichnen, der hier einzusehen ist: Schutzvertrag (pdf-Datei). 

Wir vermitteln Ratten ausschließlich in Rudelhaltung bestehend aus mind. 3 Tieren (inkl. der zu integrierenden Vermittlungstiere).

Bei den von uns geforderten Käfigmindestgrößen orientieren wir uns an den Vorgaben des Cagecalc: CageCalc 2: Gehegeberechnung für Ratten (externer Link) jedoch mit einer Mindestgrundfläche von 0,5m², wobei eine Seite 50 cm nicht unterschreiten darf.

Die Tiere sollten täglich mindestens 2 Stunden Auslauf bekommen, die Fläche sollte nach Möglichkeit 6 m² nicht unterschreiten.

Integrationen/Vergesellschaftungen sollen vernünftig durchgeführt werden (keine Blitzintegrationen, kein Kleinsetzen; siehe: Integration von Farbratten)

 

RNL Nr. 08/2018: 4 Jungs

Aufnahmedatum: 25.02.2018

geb am.:  lt. Angaben der Halter ca. August 2017

Eignung der Aufnehmer: normal erfahrene Rattenhalter

Die vier Jungs sind Teil unseres aktuellen Großnotfalls. Insgesamt 8 Weibchen, 4 Männchen und 12 Jungtiere lebten in einem kleinen Käfig und es gab ständig Würfe, von denen kaum ein Jungtier überlebte. Wir haben alle Ratten von dort übernommen und der Besitzer hat die Rattenhaltung beendet.

Es sind vier ganz wunderbare und liebe Jungs, die altersgemäß noch sehr wuselig und aktiv sind. Sie sind zeitweise noch etwas zurückhaltend dem Menschen gegenüber und aufgrund ihrer Wuseligkeit empfehlen wir das Quartett für Halter, die das Händling mit Ratten schon geübt sind. Ansonsten wären sie auch anfängergeeignet.

RNL Nr. 07/2018: 3 Weibchen - Lilo, Lotte und Lola

Noch keine Vermittlung - Schwangerschaftsquarantäne und Säugzeit

 

Aufnahmedatum: 25.02.2018

geb am.:  lt. Angaben der Halter Lilo (Grey Husky) ca. Feb. 2017; Lotte und Lola (Agouti Hooded) ca. August 2017

Eignung der Aufnehmer: normal erfahrene Rattenhalter

Die drei erwachsenen Mädchen sind Teil unseres aktuellen Großnotfalls. Insgesamt 8 Weibchen, 4 Männchen und 12 Jungtiere lebten in einem kleinen Käfig und es gab ständig Würfe, von denen kaum ein Jungtier überlebte. Wir haben alle Ratten von dort übernommen und der Besitzer hat die Rattenhaltung beendet.

Ein Weibchen verstarb leider, vier konnten bereits vermittelt werden. Lilo, Lotte und Lola kümmern sich derzeit noch aufopferungsvoll um 12 Welpen. Es könnte sein, dass Lilo trächtig ist. Lotte und Lola wurden mit Alizin behandelt und bei ihnen erwarten wir keinen Nachwuchs mehr.

Es sind aufgeregte und wuselige Rattenmädels. Lilo ist eine Übermutti und kümmert sich fast allein um das kleine Dutzend. Sie schnappt auch schon mal, wenn man den Kleinen zu nah kommt. Wir denken aber, dass sie wieder entspannter ist, wenn diese Zeit vorbei ist.